Quarkwickel

Quarkwickel gegen Entzündungen und Schwellungen

Quarkwickel sind ein altbekanntes Hausmittel, das gegen unterschiedliche Entzündungen, Verletzungen und insbesondere als Schwellungsprophylaxe nach der Operation eingesetzt werden kann. Quark wirkt abschwellend, entzündungshemmend, schmerzlindernd und angenehm kühlend. Quark enthält Kasein (phosphorsäurehaltig) und dies bringt den krankhaft veränderten Stoffwechsel wieder in Schwung, da es eine „anziehende“ Wirkung hat und somit auf entzündete Gebiete einwirkt.

Aus diesem Grund ist das wohl bekannteste Einsatzgebiet der Quarkwickel der Sonnenbrand. Aber auch bei Insektenstichen, Gelenkentzündungen und Verstauchungen sind Quarkwickel durchaus hilfreich.

Die Anwendung der Quarkwickel:

Die Quarkwickel werden aus gewöhnlichem Quark erstellt. Es gibt 2 Möglichkeiten um Quarkwickel anzuwenden.

  • Entweder trägt man den Quark in einer etwa halben Zentimeter dicken Schicht direkt auf die Haut auf und kühlt zusätzlich mit einem in ein feuchtes Tuch eingeschlagene Gelkissen.
  • Oder man trägt den Quark in einer halben Zentimeter dicken Schicht auf eine feuchte Kompresse auf, welche man anschließend einschlägt, so dass sich der Quark im Inneren befindet. Als Kompresse können die Quarkwickel nun auf den betroffenen Körperstellen eingesetzt werden. Sobald der Quark warm ist, sollte dieser ausgetauscht und erneuert werden. Um den Effekt zu steigern, kann man zusätzlich Kühlkompressen verwenden, diese werden ebenfalls ins Tuch eingeschlagen. Die Kühlkompressen (Gelkissen) sollten nur Kühlschranktemperatur haben (ca. 8–10 °C).

Als Schwellungsprophylaxe nach der Operation:

In der Regel wird eine Anwendungsdauer am Tag der OP und 2 Tage danach von circa 30 min je 3–6x täglich empfohlen. Das eigentliche Kühlen sollte zusätzlich erfolgen.

Bei Entzündungen:

Die Anwendungsdauer bei Entzündungen liegt bei 30min 5-10x täglich. Schwellungen und Rötungen gehen durch den Einsatz der Quarkwickel meist nach wenigen Anwendungen deutlich zurück. Zusätzlich ist es empfehlenswert mit z.B. Gelkissen (Kühlschranktemperatur max. 8–10 °C) zu kühlen.